Villa Ko


an einen lauen Sommermorgen besuchte ich diese riesige Villa.
Von der Strasse absolut nicht einsehbar betrat ich sie und mir viel das Herz in die Hose. Eine Gruppe Jugendlicher, die die Nacht dort zum Tag gemacht hatten und ihre letzten Bewusstseinserweiternden Mittelchen genommen haben, fühlte sich etwas gestört... Kurze Plausch und die Fronten waren geklärt.



erzähle deinen Freunden davon